Deutsch
English

Let’s do Future.

NEWS

SCHON GEHÖRT?

„Wirf deine Zukunft weg…“

Freitag, 25. Mai 2018

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik können manchmal langweilig und trocken wirken. Am 26. April 2018 lud die Innovationsmanufaktur GmbH zum Mädchenzukunftstag im Olympiapark Berlin ein, um Mädchen das Gegenteil aufzuzeigen.

Zehn abwechslungsreiche, bewegungsbasierte Stationen, unter anderem vom Deutschen Handball Bund, der Universität Siegen, der TU Braunschweig, des Berliner Leichtathletik Verbandes und einigen mehr, wurden den rund hundert Mädchen geboten: z.B. Parabelwürfen, Laufsprints, Sprungmessungen uvm. An allen Stationen stand die Vermittlung von MINT-Inhalten durch Bewegung im Vordergrund. Zudem konnten die Teilnehmerinnen einen Einblick in MINT-Berufsfelder gewinnen. „Es ist schön zu sehen, wie viele Mädchen den heutigen Tag genutzt haben, um sich frei von Rollenklischees über berufliche Zukunftschancen zu informieren. Wir können es uns nicht leisten, dass Mädchen bei MINT-Berufen auf der Strecke bleiben – der Girls‘ Day ist eine tolle Aktion, die wir als Bundesregierung gerne unterstützen.“, äußert sich Michael Meister, Staatssekretär des BMBF, bei seiner Eröffnungsrede.

Obwohl das Wetter nicht mitspielte und alle gegen Regen und starken Wind ankämpfen mussten, blieben fast alle Stationen und Mädchen standfest. So erlebten die Schülerinnen und die Helferinnen und Helfer einen lehrreichen, bewegten und aufregenden Tag im Olympiapark Berlin.

Das Feedback der Mädchen fiel überwiegend positiv aus, sodass die Stationen eine wunderbare Basis für die Entwicklung von bewegungsbasierten Modulen, die im Schulalltag zum Einsatz kommen können, darstellen. Diese möchte die Innovationsmanufaktur in Zusammenarbeit der Partner des Mädchenzukunftstages sowie weiteren Partnern entwickeln und langfristig in der MINT-Bildung etablieren. Möchten auch Sie oder Ihr Unternehmen die Zukunft von "MINT in Bewegung " mitgestalten, dann wenden Sie sich gerne an: Charlotta Müller.

Abschließend gilt der Dank allen Helferinnen und Helfern, die sich ehrenamtlich engagierten und trotz des schlechten Wetters eine super Stimmung verbreiteten. Ein großer Dank geht auch an unsere Hauptsponsoren BASF SE, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre, an die Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V., sowie an alle weiteren Unterstützer.

Eine kleine Sammlung von Impressionen des Tages finden Sie hier.

<- Zurück zu: News