Deutsch
English

Let’s do Future.

NEWS

SCHON GEHÖRT?

SINN-i in Südafrika

Dienstag, 21. Januar 2020

Mit Rädern, die von der Universität Stellenbosch ausgeliehen waren, besuchte die SINN-i-Delegation Nicolette Booyens, Director der Stellenbosch Entrepreneur and Enterprise Development (SEED). SEED ist eine Non-Profit-Organisation in Kayamandi in Südafrika, die Trainings und Mentoring-Programme für Kleinst-, Klein- und mittlere Unternehmen anbietet, damit diese bestmöglich die wirtschaftliche Entwicklung der Gegend unterstützen können.

Nach einer individuellen Tour durch Kayamandi und einem intensiven, spannenden Austausch, standen die ersten Schritte einer künftigen Zusammenarbeit auch schon fest:

  • Aufbau eines regelmäßigen, virtuellen Austauschs zwischen SINN-i-Partnern in Siegen und in Kayamandi in Form von virtuellen, öffentlichen Tanzsessions. Dies sollte einen kulturellen Austausch ermöglichen, den Teilnehmern neue Perspektiven und Tanzschritte aufzeigen, und allgemeine Freude verbreiten
  • Ein Projekt mit Cargobikes aufbauen, das neue wirtschaftliche Perspektiven sowie neue Transportmöglichkeiten für alle eröffnet. Design, Entwicklung, Nutzung und Reparatur wird vor Ort in Südafrika stattfinden.
  • Den Fahrradtourismus in Dörfern und Townships rund um Stellenbosch aus- bzw. aufbauen. Hierdurch soll Anwohnern die Chance gegeben werden, im Tourismussektor Arbeit zu finden, authenische Erlebnisse anzubieten, und Kontakze zwischen Einheimischen und Touristen herzustellen
  • SEED in das MINT Fahrrad-Modul integrieren - mehr dazu im nächsten Bericht!

Vielen Dank an Nicolette für ihre Offenheit und die enzigartigen Eindrücke! SINN-i freut sich schon darauf, in Zukunft eng mit SEED zusammenzuarbeiten

<- Zurück zu: News