Deutsch
English

Let’s do Future.

NEWS

SCHON GEHÖRT?

Save our Future – Cycle!

Montag, 20. August 2012

Es ist so leicht, etwas für die Umwelt zu tun – nehmen Sie einfach das Fahrrad! Das Rad ist nicht nur das nachhaltigste sondern auch das gesündeste Verkehrsmittel: Wenn Sie radeln, vermeiden Sie Lärm, Abgase und Staus, Sie sparen Ressourcen, und gleichzeitig halten Sie sich fit und verbessern Ihre Stress-Resistenz. Wir sind überzeugt: Radeln fördern heißt Nachhaltigkeit fördern! Und deswegen haben wir den Weltnachhaltigkeitsgipfel in Rio de Janeiro zum Anlass genommen, noch mehr Menschen von den vielen Vorteilen des Rads zu überzeugen.

Der Global Ride to Rio und Was bisher geschah:

Im Rahmen unserer Kampagne „Global Ride to Rio“ haben wir ein Action Team zusammengestellt, unsere Kernideen in einem Communiqué zusammengefasst und Unterschriften gesammelt. Seit Juli 2011 haben wir den Global Ride auf den verschiedensten Messen weltweit vorgestellt, von der ISPO in München über den B4E Global Summit in Berlin bis hin zur Velo-City Global 2012 in Vancouver.

Unmittelbar vor dem Gipfel in Rio haben wir ein Action Weekend organisiert, an dem überall auf der Welt Fahrradaktionen stattfanden. Zwei Beispiele von vielen: In München wurde im Rahmen des Stadtgründungsfestes die „Bike Symphonie“ uraufgeführt, bei der Komponist Cornelius Claudio Kreusch und Band ein Fahrrad als Musikinstrument benutzten. Dazu unterschrieb die Münchner Bürgermeisterin Christine Strobl unser Communiqué. Und auf Zypern unternahm das deutsche Nationalteam der alpinen Skifahrer im Trainingslager eine Radltour im Namen des Global Ride.

Viele, viele Unterschriften und natürlich Fozzys Lobbyarbeit haben dann die Kampagne auf dem Weltnachhaltigkeitsgipfel in Rio bekannt gemacht. Für detailliertere Informationen lesen Sie doch sein Blog! Und auch nach Rio konnten wir unsere Botschaft weiter in die Welt tragen, zum Beispiel bei einem Vortrag im House of Logistics & Mobility (HOLM) in Frankfurt oder auf der Velo-City Global in Vancouver. Dort wurde der Global Ride to Rio nicht nur vorgestellt, sondern war auch Gegenstand der Eröffnungsrede von Manfred Neun, dem Präsidenten der European Cyclists' Federation.

Kurz gesagt: Wir wurden gehört! Damit haben wir unsere erste Etappe erreicht, aber der „Global Ride to a sustainable Future“ ist noch lange nicht am Ziel. Es bleibt spannend und wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden. Um immer auf dem neuesten Stand zu sein schauen Sie doch direkt auf der Homepage des Global Ride vorbei, dort finden Sie auch den abschließenden Bericht: www.global-ride-to-rio.org.

Wir radeln weiter!

 

Um Fragen und Anregungen rund um den Global Ride kümmert sich Fozzy.

<- Zurück zu: News