Deutsch
English

Let’s do Future.

NEWS

SCHON GEHÖRT?

MI(N)T Bewegung ans Ziel!

Dienstag, 02. April 2019

„MINT Bewegung ans Ziel“ – so lautete das Motto des diesjährigen Zukunftstages am Gymnasium Miesbach, organisiert von der Innovationsmanufaktur GmbH. Unter der Projektleitung von Berit Warnecke und Dominik Wedber wurde in enger Zusammenarbeit mit dem oberbayrischen Gymnasium unter der Leitung von Oberstudiendirektor (OStD) Rainer Dlugosch ein Rahmenprogramm für 90 Schülerinnen und Schüler aus der Mittelstufe geboten.

Anstatt „trockenem“ Frontalunterricht wurde dabei über sportlich-aktive Bewegungen ein neuartiger Zugang zu MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ermöglicht. „Am Ende des Tages hat jede Schülerin und jeder Schüler den Zusammenhang zwischen MINT und Bewegung verstanden“, so Dlugosch zum Erfolg des Programms. Ganz konkret bedeutete das für die Schüler an insgesamt acht sogenannten „Bewegungsmodulen“ z.B. die Physik des Werfens, Schießens, Springens oder Kletterns zu verstehen oder auch komplexe Analysemethoden aus dem Spitzensport kennenzulernen.

Auch politisch gab es Rückenwind für das innovative Konzept. Als Schirmherrin des Zukunftstags begrüßte die amtierende Landtagspräsidentin und CSU-Abgeordnete des Stimmkreises Miesbach Ilse Aigner die Schüler: „Ich selbst bin gelernte Elektrotechnikerin und freue mich über diese spannende Veranstaltung, die auch den Landkreis als Bildungs- und MINT-Region stärkt“, und ergänzte: „Kreativ, lebensnah sowie mit Spaß und Freude Wissen vermitteln – wir brauchen in Deutschland noch viel mehr derartige Projekte […] Projekte wie diese sind für nachhaltiges Lernen unglaublich wichtig, damit der Lernstoff wirklich in den Köpfen hängen bleibt.“

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Hauptsponsor, der BASF SE aus Ludwigshafen, die diesen Zukunftstag möglich gemacht hat. Genauso bedanken wir uns für eine hervorragende Zusammenarbeit bei unserem Kooperationspartner, dem Gymnasium Miesbach, vertreten durch OStD Rainer Dlugosch und StD Klaus Masch, Fachlehrkraft Mathematik und Physik sowie Koordinator für berufliche Orientierung (KBO).

Ganz besonderer Dank gilt darüber hinaus unseren Paten der Bewegungsmodule, die aus dem gesamten Bundesgebiet anreisten:

  • Deutscher Basketball Bund e.V.: „Basketball – Shot Science“
  • Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS aus Erlangen: „Pulsmessung via Kamera und FitnessSHIRT“
  • Institut für Angewandte Trainingswissenschaft aus Leipzig: „Bewegungsanalysen“
  • Olympiastützpunkt Bayern aus München: „Optojump“
  • rock-motion.de – Mobile Kletterwände aus Weyarn in Oberbayern: „Gesichertes Klettern“
  • Technische Universität Braunschweig, Institut für Geophysik und extraterrestrische Physik: „Bananenflanke“ und „Wer wirft die beste Parabel?“
  • Technische Universität München, Professur für Biomechanik im Sport von der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften: „Sprungdiagnostik KMP“

Haben Sie weitere Fragen zum Thema „MINT in Bewegung“ oder zum Zukunftstag 2019, dann wenden Sie sich gerne an Projektleiter Dominik Wedber unter dw@we dont want spaminnovationsmanufaktur.com!

<- Zurück zu: News