Deutsch
English

Let’s do Future.

NEWS

SCHON GEHÖRT?

Fozzy LIVE aus Lima - Teil 4

Dienstag, 09. Juli 2013

Gestern Abend war der Kulturabend: Ich wurde geheilt, konnte Tänze und eine geil beleuchtete Pyramide sehen und, was sonst, Pisco Sour trinken. Interessant war das Gespräch mit Walter Schneeloch, der der Kommission Sport for All angehört. Er ist auch sehr an der Frage interessiert, wie man unterschiedliche Ressourcen zum Nutzen des Sport for All noch viel besser zusammenführen kann... Es rattert weiter und die Konzepte für Action nehmen Formen an. Gut auch die Gespräche mit Gary Hall vom World Fit Walk: Hier unterstützen Spitzensportler die Bewegungsförderung. Das passt zu den Testimonials im Rahmen des Global Ride wie zu neuen Projektplanungen perfekt - und funktioniert schon prima. Und mit Timothy Armstrong von der WHO, der neue Partnerschaften direkt einfordert, also genau das, worum es auch in meinem Beitrag ging.

Ja, und das kurze Gespräch mit Jacques Rogge... Jeder will ein kurzes Gespräch mit Jacques Rogge. Ich hätte gerne noch mehr von seinen Visionen erfahren für Sport for All. Aber besonders tief konnte und wollte ich dann auch nicht mehr dringen: Mich strengt ja schon das fünfzehnte Thema im Büro hintereinander an, und dort, bei dem schönen Morgenspaziergang an der Steilküste heute, war die Warteschlange noch viel länger.

Alles in Allem eine anstrengende aber auch sehr gute Zeit. Die Peruaner waren außerordentliche Gastgeber, jenseits aller Erwartungen und erst Recht Befürchtungen. In der Summe gab es viele gute Gespräche und tolle Kontakte, auch sehr Nettes wie die Zeit mit meinen neuen Freunden Margit und Giedrius, mit peruanischen Fußballstars, dem IOC Mitglied aus Mozambique und Vieles mehr. Jetzt heißt es, aus alle dem die richtigen Aktionen abzuleiten und auf die Reihe zu bringen: Insbesondere eine ganzheitliche Vision über die Möglichkeiten des Sport for All im Licht neuer Koalitionen und daraus folgende Handlungsempfehlungen und Treffen, auf denen konkrete Projekte auf die Reihe gebracht werden. Das hilft dem  Sport for All wohl am meisten. Und ich helfe mir jetzt erst mal mit ein bisschen Ruhe...

Adios aus Peru

<- Zurück zu: News