Deutsch
English

Let’s do Future.

NEWS

SCHON GEHÖRT?

IM-ternationalisierung

Montag, 11. September 2017

Die IM wird internationaler! Von ersten Schritten haben wir schon im letzten Newsletter berichtet: Das SINN bekommt eine internationale Ergänzung, das SINNi. Beispielhaft möchten wir Ihnen/euch in diesem Newsletter zwei Projekte vorstellen, die die weitere Internationalisierung der IM ganz gut beschreiben: ein Zukunftsabend zum Thema „soziale Relevanz des Spitzensports“ und ein neues Projekt mit und in Mexiko, HealWeal.

Die Innovationsmanufaktur hat ja schon länger sehr gute Kontakte zum Spitzensport, vor allem in Deutschland, aber auch international. Als die Netzwerker, die wir nun mal sind, haben wir uns schon länger gefragt, wie man diese Kontakte verbinden könnte, um Synergien schaffen zu können. Das ist aber im Spitzensport gar nicht so einfach, da international der Wettbewerbsgedanke unangefochten im Vordergrund steht. Nun entstand in einer internationalen Runde in Barcelona die

Idee, in einer Initiative die Potenziale des Spitzensports für die Gesellschaft auszuloten. Das ist nicht nur ein gut geeignetes, da nicht wettbewerbsrelevantes Thema, sondern auch ein Ansatz, der allen dringend benötigte, neue Perspektiven eröffnet: Der Spitzensport auf der einen Seite braucht wieder mehr „Bodenhaftung“; schon länger entwickelt er sich immer weiter weg von der Lebenswelt normaler Leute und wird zu einem Zirkus, der sich nur noch um Geld dreht. Man nehme nur die Olympischen Spiele, die Münchner, Hamburger, Osloer nicht mehr in ihrer Stadt haben wollen, oder die Fantastilliarden, die für einzelne Fußballer bezahlt werden. Die Gesellschaft auf der anderen Seite braucht Vorbilder für ein aktiveres Leben, eine Rolle, die Spitzensportler eigentlich perfekt ausfüllen können sollten.

Zu diesem Themenkomplex veranstaltete die Innovationsmanufaktur Ende August einen Zukunftsabend, bei dem die Idee geschärft und nächste Schritte definiert wurden.

Ein weiterer Schritt in Richtung internationale Vernetzung ist das Anbahnungsprojekt HealWeal – Health in Mexico, Wealth in Cooperation, das nun gestartet ist und vom BMBF gefördert wird: Vor dem Hintergrund der zunehmenden Gesundheitsprobleme der mexikanischen Bevölkerung aufgrund von Fettleibigkeit, lotet die Innovationsmanufaktur zusammen mit ihren mexikanischen Partnern Projektmöglichkeiten für Health Style-Themen aus. So soll ganz konkret das Potenzial für mehr Bewegungsfreude im öffentlichen Raum geschaffen werden, zum Beispiel durch Health Action Games in Mexico City oder durch Aufklärungsevents auf Fiestas. So soll außerdem die deutsch-mexikanische Kooperation ebenso wie das SINNi gestärkt werden. Der erste Workshop wird Ende November stattfinden – über weitere Entwicklungen halten wir Sie/euch natürlich auf dem laufenden!

 

 

<- Zurück zu: News